Kampala View

Impressum

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Uncategorised

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Frank Klein Auf der Kreuzwiese 5 35216 Biedenkopf

Kontakt:

Telefon:

06461 3059987

Telefax:

 

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Quelle: Erstellt durch den Impressum-Generator von e-recht24.de für Privatpersonen.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Adsense

Diese Website benutzt Google AdSense, einen Dienst zum Einbinden von Werbeanzeigen der Google Inc. ("Google"). Google AdSense verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglicht. Google AdSense verwendet auch so genannte Web Beacons (unsichtbare Grafiken). Durch diese Web Beacons können Informationen wie der Besucherverkehr auf diesen Seiten ausgewertet werden.

Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) und Auslieferung von Werbeformaten werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Diese Informationen können von Google an Vertragspartner von Google weiter gegeben werden. Google wird Ihre IP-Adresse jedoch nicht mit anderen von Ihnen gespeicherten Daten zusammenführen.

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1

Erfassung und Weitergabe von Informationen: Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden. Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google-Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen. Verwendung der erfassten Informationen: Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter

Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.

Unsere Schule...

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Uncategorised

Juni  2019

Die Kampala View Private School befindet sich in der Gemeinde Bunamwaya im Distrikt Wakiso, nur 7 km entfernt von der ugandischen Hauptstadt Kampala. Die Schule wurde von mir im Oktober 2013 als Privatschule gegründet und bei der Distriktbehörde offiziell als solche registriert. Am 10. Januar 2014 wurde sie feierlich eröffnet. Die Schule ist für ugandische Verhältnisse relativ groß. Aktuell sind 415 Kinder angemeldet. Alle kommen aus der unmittelbaren Umgebung. Die Kinder der Schule werden in 10 Klassen unterrichtet. Es gibt mit der Baby Class, der Middle Class und der Top Class drei Kindergartenklassen. Hier lernen die Kinder im Alter von 3 bis 5 Jahren. Weiterhin gibt es sieben Klassen der Primary School - P1 bis P7. Die Schüler hier sind zwischen 7 und 13 Jahren. Aufgrund der großen Armut in der Region wurde die Höhe des Schulgeldes auf 90000 bis 130000 Uganda-Schilling (das sind ca. 20 bis 30,- Euro) festgelegt. Die Kinder der Kampala View Private School bezahlen damit nur ein Drittel der Gebühren, die an den meisten anderen Schulen der Region zu zahlen sind. Trotzdem erhalten alle Schüler täglich zwei Mahlzeiten und auch ihre Schuluniform kostenlos. Damit wollen wir auch den ärmsten Kindern der unmittelbaren Umgebung einen regelmäßigen Schulbesuch ermöglichen. Abhängig von der Schülerzahl unterrichten bis zu 13 Lehrer an unserer Schule. Alle Kinder erhalten Unterricht in Englisch (english), Mathematik (mathematics), Sozial-/Gemeinschaftskunde (social studies), Naturwissenschaft (science), Christlicher Religion (christian religion education), Sport (physical education) und in ihrer Heimatsprache Luganda. Unsere Lehrer haben alle eine abgeschlossene Ausbildung, wodurch wir uns eine höhere Qualität der Bildung und Erziehung unserer Kinder erhoffen. Schulgebäude und -gelände sind angemietet und es können 10 Räume als Klassenzimmer genutzt werden. Das Gebäude ist alt, wurde aber vor unserem Einzug renauviert, inzwischen mehrfach neu gestrichen und von einem einheimischen Zeichner kunstvoll bemalt und dekoriert. Die Innenausstattung, das heißt Schulbänke, Stühle, Tafeln und der Großteil der Lernmaterialien, wurde komplett neu angeschafft. Für unsere Kindergartenkinder haben wir spezielle, der Größe der Kinder angepasste Stühle und Tische anfertigen lassen. Seit Oktober 2017 gibt es einen Baby-Spiel-und Ruheraum. Später planen wir, noch eine kleine Bibliothek anzulegen, sodass alle Kinder ausreichend Bücher nutzen können. Seit April 2015 sind wir an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen, was die hygienischen Bedingungen an unserer Schule erheblich verbessert hat. Seit 2017 gibt es einen Stromanschluss. Unsere kleine Außentoilette ist ein Afrika-übliches Plumpsklo, jedoch sauber und, so weit möglich, auch hygienisch. Sie wurde im Februar 2016 komplett saniert und renoviert. Im Außenbereich haben wir eine aus Holz und Backsteinen konstruierte Kochküche. Weiterhin haben wir auf unserem Schulhof seit Oktober 2015 einen Spielplatz mit Karussell, Schaukel, Rutsche und Sandkasten. Seit Februar 2016 können wir durch neu angebrachte Dachrinnen und mit Hilfe von Wassertanks auch das Regenwasser nutzen. Ebenso wurde Rasen angelegt. Unser Schulgelände ist seit 2018 von einer stabilen Mauer umschlossen, was die Sicherheit unserer Kinder sehr erhöht. Ein Wachmann sichert das Objekt in der Nacht. Seit Februar diesen Jahres ist unsere Schule eine Boarding School. Unser neu geschaffenes Internat bietet in 4 zusätzlich angemieteten Häusern Lernstätten für Nachmittagsunterricht und je 2 Schlaf- und Wohnräume für unsere Internatsschüler.
Unsere Kinder kommen sehr gern zu ihrer neuen Schule um zu lernen und mit ihren Freunden zu spielen. Wir unterrichten nach dem in Uganda vorgeschriebenen Lehrplan, dessen Inhalte in den jährlichen Examen im Dezember geprüft werden. Zudem habe ich als Direktor der Schule verbindliche Festlegungen getroffen, welche Normen und Werte mein Lehrpersonal zu vermitteltn hat. Bunamwaya ist eine christlich geprägte Gemeinde. Und so steht die Vermittlung eines christlich-humanistischen Weltbildes im Mittelpunkt unserer Erziehung. Wir erziehen unsere Schüler weiterhin zu Toleranz. Toleranz gegenüber anderen Religionen, anderen Kulturen und Andersdenkenden. In einem Land, in dem die verschiedensten Stämme und Volksgruppen mehr als 40 verschiedene Sprachen sprechen und verschiedenste Kulturen pflegen, für ein langfristiges, friedliches Miteinander unabdingbar. Dies kommt auch unseren muslimischen Schülern und den Kindern der sudanesischen Flüchtlinge zu Gute, die unsere Schule besuchen. Weiterhin versuchen wir unseren Schülern Techniken zu vermitteln, die ein gewaltloses Lösen von Konflikten möglich machen. Da in Uganda trotz aller demokratischen Ansätze in den verschiedensten Stammes- und Regionalgesetzen Frauen und Mädchen nach wie vor benachteiligt werden, Unterdrückung und psychischer, physischer und sexueller Gewalt ausgesetzt sind, achten wir außerdem besonders auf die Gleichberechtigung und Gleichbehandlung von Jungen und Mädchen an unserer Schule. Dies versuchen wir auch an die Eltern weiterzuvermitteln. In unserer Schulordnung sind weiterhin Verhaltensregeln festgelegt, welche die Schüler erlernen sollen und zu befolgen haben und die darauf zielen, dass sie ihr Leben später besser meistern können. Zu diesen Regeln gehören Disziplin, Ordnung, Fleiß, Sauberkeit und Einhaltung der Hygiene, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Höflichkeit und Ehrlichkeit. Diese Regeln gelten im übrigen auch für alle Lehrer und Angestellten der Schule.
Unser Ziel ist, so vielen Kindern wie möglich einen Grundschulabschluss zu ermöglichen. So verfügen sie zumindest über Grundkenntnisse wie Lesen, Schreiben, Rechnen und Englisch, was sie in die Lage versetzt, eine weiterführende Schule besuchen oder ein eigenes kleines Geschäft gründen zu können oder aber zumindest mit anderen kommunizieren und so die täglichen Dinge des Lebens regeln zu können. So sollen sie in die Lage versetzt werden, in Frieden und zumindest in bescheidenem Wohlstand ihr Leben in ihrem Land leben zu können und zu wollen und nicht zum Flüchtling werden zu müssen. Die aktuellen Geschehnisse zeigen uns die Not und ohne Hilfe wird es nicht besser werden. Wir versuchen, diese Hilfe durch Bildung zu geben.
Im Februar 2019 haben wir unser sechstes Schuljahr erfolgreich gestartet und wir hoffen, alle unsere Ziele und Vorhaben weiterhin so erfolgreich verwirklichen zu können.

Über mich...

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Uncategorised

Warum beginnt man eine aufopferungsvolle,stressige und zeitaufwendige Arbeit für ein Hilfsprojekt im fernen Afrika? Ist es die Langeweile des Alltags und der Wunsch nach Abwechslung oder Veränderung? Ist es einfach nur Abenteuerlust? Erkennt man irgendwann, dass es eben doch noch wichtigere Dinge gibt, als einen gemütlichen Fernsehabend auf der Couch? Kommt man irgendwann an einen Punkt, wo man etwas Bleibendes schaffen oder vielleicht sogar hinterlassen will? Oder braucht es nur ein Schlüsselerlebnis, um seinem Leben wieder eine andere Richtung zu geben? Vielleicht nur eines von dem, vielleicht von Allem ein wenig.

Seit fast 30 Jahren bin ich jetzt Lehrer. Ich hatte immer Spaß daran, Kinder zu unterrichten und zu erziehen, mein Wissen und meine Erfahrungen weiterzugeben und junge Menschen auf das Leben vorzubereiten. Den Erfolg meiner Arbeit zu sehen und die Dankbarkeit der Kinder zu spüren, war Lohn und Ansporn zugleich. Doch die Gesellschaft hat sich verändert und mit ihr die Arbeit als Lehrer. In ihrem Ansehen seit Jahren geschädigt, bis zum Burn-Out überlastet und in ihrer Arbeit nicht mehr gewürdigt fühlen sich viele Lehrer nicht mehr wohl und nicht mehr am rechten Platz. Wenn Anerkennung und Dankbarkeit ausbleiben, macht sich Gleichgültigkeit breit. Doch der Wunsch zu helfen bleibt.

Im Jahr 2006 besuchte ich zum ersten Mal Afrika. Ich bereiste Kenia - Baden, Safari, Baden - das Übliche eben. Doch wer einmal in Afrika war, muss immer wieder zurück - jeder sagt das und es stimmt tatsächlich! Im Jahr 2011 unternahm ich dann eine Rundreise durch Uganda und Rwanda. Doch diesmal lernte ich fernab von allem Safari-Trubel auch etwas über das Leben und die Kultur der Menschen. Die Menschen waren freundlich und dankbar auch für kleinste Gefälligkeiten. Die Armut die ich sah, berührte mich, aber ich verschwendete noch keinen Gedanken daran, dagegen etwas zu tun. Was könnte ich denn schon tun? Doch auf dieser Reise lernte ich ein österreichisches Ehepaar kennen, Helga und Franz Bauer, die mir inzwischen zu lieben Freunden geworden sind. Sie erzählten mir von einer Freundin, die in Uganda für die Hilfsorganisation "Vision For Africa" arbeitet, von Waisenkindern, die nachts im Bett weinen und von einem Swimmingpool, in dem die Kinder Schwimmunterricht bekommen von einem Bademeister, der selbst nicht schwimmen kann. Eigentlich mehr im Spaß bot ich meine Hilfe für den nächsten Sommer an, ohne zu ahnen, dass sich mein Leben von da an total verändern würde.

Im folgenden Jahr nun arbeitete ich tatsächlich 3 Wochen für "Vision For Africa" in Mukono/Uganda als Schwimmlehrer und Footballcoach für die Kinder der Grundschule und des Kindergartens in der Mission. Auch meine österreichische Freundin und Kollegin Helga war wieder mit dabei. Vormittags arbeiteten wir in der Mission, nachmittags noch zusätzlich in einer kleinen Grundschule im Dorf. Die Arbeit war hart, anstrengend und müßig, weil Afrika eben doch nicht Europa ist. Aber ich spürte seit langer Zeit wieder diese Dankbarkeit, die jede Arbeit leichter macht. So viele glückliche, kleine Kinderaugen hatte ich vorher noch nie gesehen - sie haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Und es kam das, was vielleicht mein persönliches Schlüsselerlebnis war. Beim ersten Fußballturnier lernte ich einen kleinen ugandischen Jungen kennen, der mir bis heute besonders ans Herz gewachsen ist - Wasswa Frank Junior. War es, dass er den selben Namen hatte, dass er der kleinste seiner Mannschaft war oder dass er immer traurig schaute - ich weiß es nicht. Wir fühlten uns beide verbunden. Frank ist ein AIDS- Waisenkind und lebt so lang er denken kann in der Mission. Wenn er ein Geschenk bekam, bedankte er sich auf den Knien, jeden Keks teilte er mit seinen Freunden. Frank feierte seinen 10. Geburtstag zu der Zeit, als ich dort war. Ich organisierte eine Feier für ihn und einige seiner Freunde. Es war seine erste Feier überhaupt und er umarmte mich mit Tränen in den Augen. An diesem Tag beschloss ich, ein eigenes Hilfprojekt zu starten, um noch mehr Kindern, die so ein trauriges Leben haben, ein bisschen Freude zu bringen.

Im Dezember 2012 bin ich nach Uganda zurückgekehrt und habe ein Haus in Bunamwaya, in der Nähe von Kampala, angemietet. Zunächst wollte ich nur Freunde wiedersehen und über ein Hilfsprojekt nachdenken. Ein Nachbarsmädchen nahm mich dann eines Tages mit zu ihrer kleinen Schule, der Kampala View Parents Academy. Ich wurde so herzlich empfangen und die Not, die ich sah, war so groß, dass ich mich entschloss, diese Schule zu meinem Projekt zu machen. Schließlich gründete ich im Oktober 2013 eine eigene Schule: die Kampala View Private School. Viermal im Jahr fliege ich jetzt nach Uganda, um meine Ferien dort zu verbringen und um "meine" Kinder zu besuchen. Dann erzähle ich ihnen etwas über meine Heimat und die Welt, über das Leben der Kinder in anderen Ländern. Wir lesen zusammen, spielen Fußball oder unternehmen Ausflüge. Was eben die eigentliche Arbeit eines Lehrers so ist. Und ich bringe ihnen Spenden aus Deutschland, über die sie sich natürlich sehr freuen. Die Kinder warten schon ungeduldig, wenn sie wissen, dass "ihr Mr. Frank" heute wieder kommt und sie verabschieden sich mit: "Danke schön und komm bald wieder."

Ich kann die Welt nicht ändern und ich weiß, ich kann nicht allen helfen. Aber an diesem Ort und für einen begrenzten, hoffentlich noch langen Zeitraum kann ich einigen Kindern das Leben etwas schöner, leichter und glücklicher machen. Und das beabsichtige ich mit meinem Projekt zu tun.